Fernsehaufnahme über die Rollstuhlfahrt durch Ulm

Rollstuhlfahrt durch Ulm am Donauuferrollstuhlfahrt_ulm_donauufer

Erst bei der nachträglichen Recherche haben wir die Fernsehaufnahmen von unserer Rollstuhlfahrt während der ersten Umrundung von Baden-Württemberg mit Muskelkraft entdeckt, die nun hier zu sehen ist! Am Montag, den 22.08. sind wir nach 80 km auf dem Mountainbike bei der Globetrotter Filiale in Ulm angekommen. Dort begrüßte uns der Oberbürgermeister Herr Czisch, unser „Rollstuhltrainer“ Ernst Thoma, sowie Bärbel Krauss mit ihrem Team von Globetrotter und wir stiegen auf Rollstühle um. Am Ulmer Münster erwarteten uns schon einige Rollstuhlfahrer, Mitglieder der Rollstuhlsportgruppe des TSG Söflingen und die Handbiker, die uns dann auf der weiteren Strecke begleiteten.

Hier kommt die Filmaufnahme:    http://www.regio-tv.de/video/430254.html

Zuerst ging es 2km im Rollstuhl durch Ulm bis zum Ruderclub an der Donau. Dort erfolgte dann der Wechsel auf ein Liegeradtandem, mit dem wir dann noch 60km bis nach Aitrach an der Iller entlang radelten. Auf den ersten 20 Kilometern begleiteten uns dabei die Handbiker, mit dabei die Handbike-Marathon-Fahrerin Kerstin-Abele. Die Handbiker rollten anschließend wieder zurück nach Ulm. Sehr gefreut hat uns auch, dass mein Kollege Georg Barth uns mit dem Mountainbike an diesem Tag begleitet hat und die Karawane der Handbiker nach hinten abgesichert hat, indem er das Schlusslicht darstellte!

Wir erreichten 13 Stunden nach unserem Aufbruch am Morgen von Demmingen, der östlichsten Gemeinde Baden-Württembergs, schließlich den Campingplatz in Aitrach an der Iller gegen 20:20 Uhr am Abend.

Auch in der Südwestpresse ist ein Artikel erschienen:
http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/In-22-Tagen-um-Baden-Wuerttemberg;art1222880,3976554

Unter der neuen Rubrik „Medien und TV“ haben wir noch viele weitere Beiträge, die wir nachträglich entdeckt haben, gesammelt, unter anderem Filmaufnahmen zu unserem Start auf den Draisinen und noch viele Zeitungsartikel…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *